Initiative für einen Revolutionären 1. Mai Stuttgart Comments http://1maistuttgart.blogsport.de Ein weiteres tolles WordPress Blog Mon, 21 May 2018 15:49:09 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Der 1.Mai 2012 in Stuttgart ¦ http://1maistuttgart.blogsport.de/2012/04/23/aufruf-des-libertaeren-buendnis-ludwigsburg/#comment-173 Tue, 08 May 2012 13:01:49 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2012/04/23/aufruf-des-libertaeren-buendnis-ludwigsburg/#comment-173 [...] Libertäres Bündnis Ludwigsburg [...] […] Libertäres Bündnis Ludwigsburg […]

]]>
by: Der 1.Mai 2012 in Stuttgart ¦ http://1maistuttgart.blogsport.de/2012/03/19/gemeinsam-solidarisch-und-entschlossen-den-klassenkampf-organisieren-heraus-zum-revolutionaeren-1-mai-2012/#comment-172 Tue, 08 May 2012 13:00:38 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2012/03/19/gemeinsam-solidarisch-und-entschlossen-den-klassenkampf-organisieren-heraus-zum-revolutionaeren-1-mai-2012/#comment-172 [...] 1.Mai Bündnis [...] […] 1.Mai Bündnis […]

]]>
by: Hildegard http://1maistuttgart.blogsport.de/2012/03/09/erster-mai-2012/#comment-166 Thu, 19 Apr 2012 20:22:37 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2012/03/09/erster-mai-2012/#comment-166 Gibt es ein kaltes Büffet ? Gibt es ein kaltes Büffet ?

]]>
by: tierr@ http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-93 Mon, 25 Apr 2011 09:15:33 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-93 Hallo an ALLE,ALLLE die Vielen die Stuttgart 21 bis dato mittragen und nun so eine super Koordination auf die Beine bringen... bitte, bitte verstrickt Euch nicht in Haarspaltereien (toll Jule, dass du zur Demo gehst!!!!), diskutiert offen (wie hier), denn diese Kommunikation gehört einfach dazu und bringt ja auch weiter...andere können sich beteiligen, Denkanstösse erhalten und und sie und das Erringen von Konsensen und Aktionsbasen sind schliesslich ein nicht unerheblicher Teil der Arbeit Ihr seid toll und es ist wirklich ein regelrechtes Wunder (in diesem Land)) was Ihr Alle da geschafft und als Hoffnung für den Widerstand allgemein hier entfacht habt Lasst Euch nicht unterkriegen, nicht spalten, nicht entmutigen... Von überall habt Ihr Rückendeckung und "Gefolg" wenns drauf ankommt... eine dicke Umarmung..IHR SEID SPITZE (muss doch mal klar gesagt werden!!!) Hallo an ALLE,ALLLE die Vielen die Stuttgart 21 bis dato
mittragen und nun so eine super Koordination auf die
Beine bringen…
bitte, bitte verstrickt Euch nicht in Haarspaltereien (toll
Jule, dass du zur Demo gehst!!!!), diskutiert offen (wie
hier), denn diese Kommunikation gehört einfach dazu und bringt
ja auch weiter…andere können sich beteiligen, Denkanstösse
erhalten und und sie und das Erringen von Konsensen und
Aktionsbasen sind schliesslich ein nicht unerheblicher Teil
der Arbeit

Ihr seid toll und es ist wirklich ein regelrechtes Wunder (in
diesem Land)) was Ihr Alle da geschafft und als Hoffnung
für den Widerstand allgemein hier entfacht habt

Lasst Euch nicht unterkriegen, nicht spalten, nicht entmutigen… Von überall habt Ihr Rückendeckung und „Gefolg“
wenns drauf ankommt…

eine dicke Umarmung..IHR SEID SPITZE
(muss doch mal klar gesagt werden!!!)

]]>
by: Bündnisaufruf Heraus zum Revolutionären 1. Mai 2011! « KARAKÖK AUTONOME tr/ch http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-86 Wed, 20 Apr 2011 19:34:50 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-86 [...] Bündnisaufruf [...] […] Bündnisaufruf […]

]]>
by: ninja http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-85 Wed, 20 Apr 2011 06:04:30 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-85 Natürlich ist der Krieg gegen Libyen ein imperialistischer Krieg, ein Krieg zur Sicherung imperialistischer Interessen. Und damit auch ein Krieg innerhalb der imperialsitischen Logik. Den Begriff zu negieren würde bedeuten, das Rad neu erfinden zu wollen. Im Gegensatz zu Mubarak, Ben Ali oder den anderen Diktatoren der Staaten des arabischen Raumens und darüber hinaus ist Gadaffi jedoch immer ein "Wackelkandidat" gewesen. Das Treiben geht dem Westen schon lange gegen die Hutschnur und da werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Natürlich ist der Krieg gegen Libyen ein imperialistischer Krieg, ein Krieg zur Sicherung imperialistischer Interessen. Und damit auch ein Krieg innerhalb der imperialsitischen Logik. Den Begriff zu negieren würde bedeuten, das Rad neu erfinden zu wollen. Im Gegensatz zu Mubarak, Ben Ali oder den anderen Diktatoren der Staaten des arabischen Raumens und darüber hinaus ist Gadaffi jedoch immer ein „Wackelkandidat“ gewesen. Das Treiben geht dem Westen schon lange gegen die Hutschnur und da werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

]]>
by: Jule http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-83 Wed, 13 Apr 2011 09:21:08 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-83 Erstmal danke für die Antwort! "Als was für eine Art Krieg würdest du das dann definieren?" Ich glaub es ist fast unmöglich eine einzige richtige Definiton dafür zu finden, weil da viele verschieden ich sag mal Parteien mitmischen und deren jeweilige Intention kann man nur erahnen. "Ich würde sagen, das es sich durchaus um die Sicherung kapitalistischer Interessen handelt." Kapitalistische Interessen spielt i.d.R. bei der Einmischung in jeden Konflikt eine Rolle und wenn es im Falle Libyen nur darum ginge, hätten sie doch eher bzw zumindest genauso gut Gaddafi unterstützen können oder sich einfach zurücklehnen und nix tun können. Und auch die aufständischen sind "Prowestlich" eingestellt (zumindest Größtenteils). Ich denke das sie Westlichen Staaten da mitmischen (auf seiten der Aufständigen) hat in diesem Falle vor allem Imagegründe einerseits, weil sie sich zuvor aus allen Neuentstandenen Aufständen in Nordafrika und der arabischen Welt rausgehalten haben und deshalb stark in der Kritik standen, und wegen der Glaubwürdigkeit andererseits (als "freie" demokratische Staaten die angeblich für Demokratie und Menschenrechte weltweit eintreten). "Gerade die Bürgerliche Fassade von Sarrazin ist ja das gefährliche an ihm." Genau selbiges wollte ich ja sagen und genau deswegen finde ich sollte man ihn nicht mit auf einer Stufe von Neonazis stellen, sondern extra hervorheben! "Sorry Jule aber es ist schon schwer genug einen Aufruf zu erstellen mit dem alle Organisationen aus dem Bündnis leben können. Wenn wir nun einen Aufruf machen wollen mit dem alle DemoteilnehmerInnen einverstanden sind, wäre das schlichtweg unmöglich." Da muss ich dir Recht geben, da hab ich ein bisschen kurz gedacht und auch ein bissl voreilig versendet. Und ich denk ich komm auch trotzdem ;) MLG Erstmal danke für die Antwort!

„Als was für eine Art Krieg würdest du das dann definieren?“

Ich glaub es ist fast unmöglich eine einzige richtige Definiton dafür zu finden, weil da viele verschieden ich sag mal Parteien mitmischen und deren jeweilige Intention kann man nur erahnen.

„Ich würde sagen, das es sich durchaus um die Sicherung kapitalistischer Interessen handelt.“

Kapitalistische Interessen spielt i.d.R. bei der Einmischung in jeden Konflikt eine Rolle und wenn es im Falle Libyen nur darum ginge, hätten sie doch eher bzw zumindest genauso gut Gaddafi unterstützen können oder sich einfach zurücklehnen und nix tun können. Und auch die aufständischen sind „Prowestlich“ eingestellt (zumindest Größtenteils). Ich denke das sie Westlichen Staaten da mitmischen (auf seiten der Aufständigen) hat in diesem Falle vor allem Imagegründe einerseits, weil sie sich zuvor aus allen Neuentstandenen Aufständen in Nordafrika und der arabischen Welt rausgehalten haben und deshalb stark in der Kritik standen, und wegen der Glaubwürdigkeit andererseits (als „freie“ demokratische Staaten die angeblich für Demokratie und Menschenrechte weltweit eintreten).

„Gerade die Bürgerliche Fassade von Sarrazin ist ja das gefährliche an ihm.“

Genau selbiges wollte ich ja sagen und genau deswegen finde ich sollte man ihn nicht mit auf einer Stufe von Neonazis stellen, sondern extra hervorheben!

„Sorry Jule aber es ist schon schwer genug einen Aufruf zu erstellen mit dem alle Organisationen aus dem Bündnis leben können. Wenn wir nun einen Aufruf machen wollen mit dem alle DemoteilnehmerInnen einverstanden sind, wäre das schlichtweg unmöglich.“

Da muss ich dir Recht geben, da hab ich ein bisschen kurz gedacht und auch ein bissl voreilig versendet.
Und ich denk ich komm auch trotzdem ;)

MLG

]]>
by: Administrator http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-82 Wed, 13 Apr 2011 08:19:57 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-82 Hallo Jule, ich antworte dir nun als Einzelperson und nicht als Bündnis! <blockquote>Lybien</blockquote> Als was für eine Art Krieg würdest du das dann definieren? Das bist schuldig geblieben. Ich würde sagen, das es sich durchaus um die Sicherung kapitalistischer Interessen handelt. Die Angst, die großen Öl-Ressourcen könnten in die Hände Aufständischer fallen, die den "Westlichen Staaten" nicht so offen gegenüber stehen wie Gaddafi, ist groß. Außerdem können sie von dadurch von ihrer eigenen, vergangenen Unterstützung für das Regime ablenken. <blockquote>Sarrazin</blockquote> Gerade die Bürgerliche Fassade von Sarrazin ist ja das gefährliche an ihm. Radikale Neonazis werden vom Großteil abgelehnt. Sarrazin streut seine menschenverachtende Rassenideologie als "Wolf im Schafpelz" unter die Menschen. Neonazis sehen durch die Akzeptanz der Thesen die Rechtfertigung für ihre Taten. Ich persönlich halte das für sehr gefährlich! <blockquote>Also ich hoffe doch sehr das das ihr den Aufruf noch bearbeitet, so wie er jetzt ist, ist er einfach schlecht und wenn er so bleibt werd ich wohl nicht an eurer Demo teilnehmen.</blockquote> Sorry Jule aber es ist schon schwer genug einen Aufruf zu erstellen mit dem alle Organisationen aus dem Bündnis leben können. Wenn wir nun einen Aufruf machen wollen mit dem alle DemoteilnehmerInnen einverstanden sind, wäre das schlichtweg unmöglich. Ich finde es schade, dass du wegen ein paar Sätzen nicht an einer Demo teilnehmen willst. Schreib doch ein eigenes Flugblatt das du auf der Demo verteilst. Das wäre doch besser als sich zurückzuziehen und alles von vornherein abzulehnen was nicht 100% auf deiner Linie liegt. <blockquote>Imperialismusbegriff</blockquote> Da geb ich dir persönlich recht, wobei ich das jetzt nicht so tragisch finde. Wäre trotzdem schön wenn kommen würdest libertäre Grüße zurück... Hallo Jule,

ich antworte dir nun als Einzelperson und nicht als Bündnis!

Lybien

Als was für eine Art Krieg würdest du das dann definieren? Das bist schuldig geblieben.

Ich würde sagen, das es sich durchaus um die Sicherung kapitalistischer Interessen handelt. Die Angst, die großen Öl-Ressourcen könnten in die Hände Aufständischer fallen, die den „Westlichen Staaten“ nicht so offen gegenüber stehen wie Gaddafi, ist groß. Außerdem können sie von dadurch von ihrer eigenen, vergangenen Unterstützung für das Regime ablenken.

Sarrazin

Gerade die Bürgerliche Fassade von Sarrazin ist ja das gefährliche an ihm. Radikale Neonazis werden vom Großteil abgelehnt. Sarrazin streut seine menschenverachtende Rassenideologie als „Wolf im Schafpelz“ unter die Menschen. Neonazis sehen durch die Akzeptanz der Thesen die Rechtfertigung für ihre Taten. Ich persönlich halte das für sehr gefährlich!

Also ich hoffe doch sehr das das ihr den Aufruf noch bearbeitet, so wie er jetzt ist, ist er einfach schlecht und wenn er so bleibt werd ich wohl nicht an eurer Demo teilnehmen.

Sorry Jule aber es ist schon schwer genug einen Aufruf zu erstellen mit dem alle Organisationen aus dem Bündnis leben können. Wenn wir nun einen Aufruf machen wollen mit dem alle DemoteilnehmerInnen einverstanden sind, wäre das schlichtweg unmöglich.
Ich finde es schade, dass du wegen ein paar Sätzen nicht an einer Demo teilnehmen willst. Schreib doch ein eigenes Flugblatt das du auf der Demo verteilst. Das wäre doch besser als sich zurückzuziehen und alles von vornherein abzulehnen was nicht 100% auf deiner Linie liegt.

Imperialismusbegriff

Da geb ich dir persönlich recht, wobei ich das jetzt nicht so tragisch finde.

Wäre trotzdem schön wenn kommen würdest

libertäre Grüße zurück…

]]>
by: Jule http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-81 Sat, 09 Apr 2011 09:01:38 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2011/04/08/buendnisaufruf/#comment-81 Ein bissl Kritik Es handelt sich weder bei dem Kampfeinsatz in Afghanistan noch bei den Luftschlägen gegen Libyen um sogenannte „humanitäre Interventionen“, sondern um imperialistische Interessensicherung. Fail! Im Falle Libyens handelt es sich keineswegs um das, was ihr als "imperialistische Interessensicherung" bezeichnet. Gerade Gaddafi hat nämlich bestens die Interessen der sogenannten Industriestaaten vertreten und das schreibt ihr ja auch gleich selbst in den nächsten beiden Sätzen: "Neben den deutschen Kriegseinsätzen sind Waffenexporte und sonstige Unterstützungen für reaktionäre Regimes und Machthaber, zur weltweiten Wahrung der Kapitalinteressen an der Tagesordnung. Deutsche Regierungen waren immer vorne mit dabei, wenn es darum ging, die Despoten der Nordafrikanischen Staaten zu hofieren. Das deutsche Kapital machte dort schließlich gute Geschäfte." "Egal ob in Form der NPD, in Form von sogenannten „Freien Kameradschaften“ oder einzelner Hetzer wie Sarrazin" Stellt ihr Sarrazin auf eine Stufe mit Neonazis oder ist das einfach nur missverständlich formuliert? Ich hoffe doch sehr das letzteres zutrifft, weil ihn auf eine Stufe mit Neonazis zu stellen ist fatal, da er aus der sogenannten "guten demokratischen Mitte" kommt und auch viele dieser "anständigen Demokraten" seine Ansichten teilen. Also ich hoffe doch sehr das das ihr den Aufruf noch bearbeitet, so wie er jetzt ist, ist er einfach schlecht und wenn er so bleibt werd ich wohl nicht an eurer Demo teilnehmen. mit libertären Grüßen Jule ps: Es würde auch euch sicher mal gut tun den Imperialismusbegriff kritisch zu hinterfragen, insbesondere auf die Aktualität, da er aus der Kolonialzeit stammt und eben darauf ja auch bezogen war. Ein bissl Kritik

Es handelt sich weder bei dem Kampfeinsatz in Afghanistan noch bei den Luftschlägen gegen Libyen um sogenannte „humanitäre Interventionen“, sondern um imperialistische Interessensicherung.

Fail! Im Falle Libyens handelt es sich keineswegs um das, was ihr als „imperialistische Interessensicherung“ bezeichnet. Gerade Gaddafi hat nämlich bestens die Interessen der sogenannten Industriestaaten vertreten und das schreibt ihr ja auch gleich selbst in den nächsten beiden Sätzen:

„Neben den deutschen Kriegseinsätzen sind Waffenexporte und sonstige Unterstützungen für reaktionäre Regimes und Machthaber, zur weltweiten Wahrung der Kapitalinteressen an der Tagesordnung. Deutsche Regierungen waren immer vorne mit dabei, wenn es darum ging, die Despoten der Nordafrikanischen Staaten zu hofieren. Das deutsche Kapital machte dort schließlich gute Geschäfte.“

„Egal ob in Form der NPD, in Form von sogenannten „Freien Kameradschaften“ oder einzelner Hetzer wie Sarrazin“

Stellt ihr Sarrazin auf eine Stufe mit Neonazis oder ist das einfach nur missverständlich formuliert? Ich hoffe doch sehr das letzteres zutrifft, weil ihn auf eine Stufe mit Neonazis zu stellen ist fatal, da er aus der sogenannten „guten demokratischen Mitte“ kommt und auch viele dieser „anständigen Demokraten“ seine Ansichten teilen.

Also ich hoffe doch sehr das das ihr den Aufruf noch bearbeitet, so wie er jetzt ist, ist er einfach schlecht und wenn er so bleibt werd ich wohl nicht an eurer Demo teilnehmen.

mit libertären Grüßen
Jule

ps: Es würde auch euch sicher mal gut tun den Imperialismusbegriff kritisch zu hinterfragen, insbesondere auf die Aktualität, da er aus der Kolonialzeit stammt und eben darauf ja auch bezogen war.

]]>
by: Rrriot http://1maistuttgart.blogsport.de/2010/04/26/am-1-mai-und-auch-danach-schluss-mit-den-zugestaendnissen-ans-kapital/#comment-10 Sat, 01 May 2010 21:42:06 +0000 http://1maistuttgart.blogsport.de/2010/04/26/am-1-mai-und-auch-danach-schluss-mit-den-zugestaendnissen-ans-kapital/#comment-10 Oh hai! Hier die ersten Bilder aus dem hinteren Teil der Demo: http://s863.photobucket.com/albums/ab199/Rrriot_2010/Revolutionaer/ Oh hai!

Hier die ersten Bilder aus dem hinteren Teil der Demo:

http://s863.photobucket.com/albums/ab199/Rrriot_2010/Revolutionaer/

]]>